Bewertungen sammeln und Kunden gewinnen: So geht’s

Eine Studie hat bewiesen: Verbraucher nehmen Bewertungen sehr ernst. Und dennoch achten viele Unternehmen nicht darauf, gute Rezensionen zu sammeln. In diesem Blogpost zeigen wir Ihnen, wie Sie Bewertungen zu Ihrem Vorteil nutzen können und helfen Ihnen, direkt durchzustarten.

Was bringen Bewertungen?

Jeder hat schon einmal ein Geschäft auf Google gesucht. Versuchen Sie mal, sich zurückzuerinnern: haben Sie dabei auf die Rezensionen geachtet? Haben Sie dann entschieden, das Geschäft mit den besseren Rezensionen aufzusuchen? Haben Sie Geschäfte mit schlechten Rezensionen überhaupt beachtet?

Fakt ist eins: Userwertungen sind ein wichtiger Bestandteil des Onlineauftritts eines jeden Unternehmens. Dies hat eine Studie von Meinungsmeister (Infografik) bestätigt: in Deutschland schätzen Verbraucher die Online-Bewertung immer mehr. Somit sollen 59% der Bewertungen anderen Leuten bei der Entscheidungsfindung helfen und 54% möchten dabei helfen, das Angebot der Firma zu verbessern.

  • Glaubwürdiger als Werbung oder Wertversprechen
  • Kostenloses Feedback
  • Promotion ohne Arbeitsaufwand oder Kosten
  • Endresultat: Mehr Kunden

Und glauben Sie uns, wir kennen die Ausreden! „Meine Kunden kennen mich.“ „Google ist für mich nicht wichtig.“ Spätestens jetzt sollten vom Gegenteil überzeugt sein. Jede Firma, die Kunden hat, sollte auf Wertungen achten. Wer sich jetzt immer noch nicht angesprochen fühlt: Hotels, Restaurants, Geschäftsfilialen, Werkstätten, Kiosks… SIE müssen gute Bewertungen sammeln, denn es ist die einfachste, billigste und effektivste Variante um im Internet mehr Kunden zu generieren.

Hilfe! Ich habe schlechte Bewertungen!

Damit Sie gute Bewertungen sammeln können, ist natürlich vorausgesetzt, dass Sie ein gutes Geschäft betreiben. Dies ist normalerweise auch der Fall; doch auch gute Geschäfte treten manchmal ins Fettnäpfchen und kassieren die ein oder andere schlechte Bewertung von Kunden. Der Grund ist: unglückliche Kunden hinterlassen eher eine schlechte Bewertung, als dass glückliche Kunden eine gute Bewertung hinterlassen.

Schlechte Bewertungen

Dieser Arzt scheint vernünftig zu sein – doch sein Google-Eintrag leidet unter einigen unzufriedenen Kunden.

Doch kein Grund zu Sorge! Unserer Erfahrung nach greifen Inhaber zu schnell zu radikalen Methoden: Wie lösche ich meine Bewertungen auf Google oder Facebook? Wo kann ich mir gute Bewertungen kaufen? Vergessen Sie dies am besten so schnell, wie Sie es sich ausgedacht haben. Diese Methoden sind nicht nur unfair, sondern auch ineffektiv: Fake-Wertungen sind peinlich und werden niemanden überzeugen.

Es ist viel einfacher, die User-Beurteilungen auf Vordermann zu bringen! So geht’s:

  • Merken Sie sich: Bewertungen sollen Ihrem Unternehmen an Authentizität verleihen.
  • Deshalb können schlechte Bewertungen sogar GUT für Sie sein!
  • Niemand ist perfekt – Kunden werden es schätzen, wenn Sie Ihre Fehler eingestehen und verbessern
  • Hinterlassen Sie deshalb unter jeder schlechten Bewertung einen Kommentar, in dem Sie Ihren Fehler eingestehen und versprechen, sich zu verbessern!

Es ist nie zu spät, sein Image zu verbessern. Dies funktioniert auf allen Portalen, die Kommentare vom Besitzer zulassen.

Nicht Bewertungen kaufen, sondern anregen

Wie in der oben verlinkten Infografik zu erkennen: 98% der Nutzer halten Glaubwürdigkeit bei Bewertungen für besonders wichtig. Bedeutet für uns: wir möchten glaubwürdige Bewertungen. Und wenn unsere zufriedenen Kunden eine Bewertung schreiben, ist diese automatisch Glaubwürdig!

Wir würden uns über eine gute Bewertung auf Google+ freuen!

Dieser Satz allein wird Ihnen einige Rezensionen bringen. Das Ziel ist nicht, innerhalb von 3 Tagen 50 Bewertungen zu sammeln, sondern Sie möchten von Ihren zufriedenen Kunden allmählich glaubwürdige Bewertungen sammeln. Kunden schreiben sie gerne und oft reicht eben die einfache Aufforderung – besonders, wenn Ihre Kunden zufrieden sind.

Wenn es schnell gehen soll

Uns ist aufgefallen, dass unsere Kunden meist schnell Ergebnisse sehen möchten. Während die Vorteile meist nicht überragend sind, ist es dennoch ein toller Weg, das Wachstum ein wenig anzukurbeln.

So können Sie es auch tun: Bieten Sie Ihren zufriedenen Kunden als Gegenleistung für eine Rezension eine Kleinigkeit an. Hotels könnten z.B. ein kostenloses Frühstück anbieten, oder Restaurants eine Nachspeise aufs Haus. Am Besten lassen Sie den Kunden direkt vor Ort die Bewertung schreiben, und geben Ihre Gegenleistung dann aus. So können Sie sicher sein, dass Sie Ihre Bewertung auch erhalten.

Vergessen Sie aber nicht: Die Bewertungen sollen authentisch und glaubwürdig sein! Machen Sie nicht den klassischen Fehler: „Für eine 5-Sterne Bewertung kriegen Sie von uns…“ Sie möchten EHRLICHE Rezensionen.

Google, Facebook, Booking, Yelp?

Es gibt viele Portale, auf denen Sie Bewertungen sammeln können. Und grundsätzlich sollten Sie versuchen, auf so vielen Plattformen wie möglich present zu sein. Eine gute Praxis ist es also, eine Plattform nach der anderen zu verbessern. Setzen Sie sich als Ziel, erst auf Google 10 Bewertungen zu sammeln, dann auf Facebook wieder 10 und dann auf weiteren relevanten Plattformen wieder 10.

Irgendwann erscheinen nämlich die Rezensionen von selbst und oft reicht es, die Plattformen zu pushen, bis Sie von selbst funktionieren. Hier schließt sich dann der Kreis: auf je mehr Plattformen wir gut vertreten sind, desto besser werden wir gefunden und desto mehr Kunden entscheiden sich für unser Business.

Hier eine Auswahl an relevanten Plattformen:

Hotels

  • Google+
  • Facebook
  • Booking.com
  • TripAdvisor
  • Hostelworld
  • Expedia
Restaurants

  • Google+
  • Facebook
  • Yelp
  • TripAdvisor
  • Lieferheld
  • Lieferando

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.